Was sagt Dein Stil über Dich? – mit Kleidung kommunizieren

Ich höre öfter mal: Warum ist Stil eigentlich wichtig? Ist es nicht ein bisschen oberflächlich, Wert darauf zu legen, wie man sich stylt und anzieht?
Meine Antwort darauf ist ganz klar: Nein, definitiv nicht!

Denn mit unserem Erscheinungsbild und unserer Kleidung kommunizieren wir mit anderen. Auch, wenn wir noch kein Wort miteinander gewechselt haben.

 

Abgesehen davon: Wir alle müssen uns jeden Tag anziehen – warum sollten wir das nicht positiv für uns nutzen?

Unsere Kleidung, unser Erscheinungsbild macht ganz viel davon aus, wie wir von anderen wahrgenommen werden.

 

Überleg mal, wie das bei Dir selbst ist. Wenn Du jemanden auf der Straße begegnest, oder Dir jemand ins Auge fällt, dann ziehst Du meist ganz spontan Schlussfolgerungen über diese Person. Auch, wenn Du sie gar nicht kennst.

 

Das ist der berühmte „erste Eindruck“. Wir alle machen uns unbewusst in den ersten paar Sekunden, die wir jemanden sehen bereits ein Bild über denjenigen. Das ist normal und völlig menschlich.

In früheren Zeiten war das sogar mal überlebenswichtig, das wir schnell einschätzen gelernt haben, ob unser Gegenüber Freund oder Feind ist, ober es zu unserer sozialen Gruppe gehört oder nicht.

Und auch heute macht unser Gehirn das noch ganz genauso, weil es über Jahrtausende darauf trainiert ist.

 

Wenn uns jemand durch sein Äußeres auffällt, dann meist entweder positiv oder negativ. 

Negativ vielleicht, weil die Person für unseren Geschmack seltsam oder unpassend angezogen ist, oder weil ihr die Sachen vorne und hinten nicht passen. 

Und positiv meist dadurch, weil wir das Gefühl haben, die Person wirkt total stimmig, selbstbewusst oder ist in unseren Augen besonders schön oder chic angezogen. 

 

Wir können unser Erscheinungsbild als Werkzeug oder Hilfsmittel benutzen, um bei anderen einen positiven ersten Eindruck zu hinterlassen. Wir können nach Außen zeigen wer wir sind, was uns ausmacht und was uns gefällt. Wenn wir uns also immer nur 0815 anziehen und uns keine Gedanken darüber machen, wir wir auf andere wirken, dann verschenken wir total viel Potential.

 

Wenn wir uns aber bewusst was Schönes anziehen, was uns gefällt, worin wir uns wohlfühlen und was ausstrahlt, wie wir sind oder sein möchten, dann hat unsere Kleidung auf einmal ganz viel Power! 

Sie kann uns selbstbewusster machen, unsere Ausstrahlung positiv verstärken und eine Geschichte über uns erzählen.

 

Darum ist es so toll, seinen einzigartigen, persönlichen Stil zu finden.

Dein Erscheinungsbild und Deine Kleidung sind so eine Art „Werbefläche“ für Dich selbst.

 

Das heißt jetzt nicht, das Du jeden Tag aufgetaktelt und overdressed rumlaufen sollst. Dein Stil soll ja auch in Dein Leben und Deinen Alltag passen.

Aber gerade, wenn Du wie ich freiberuflich oder selbständig arbeitest, oder auch, wenn Du Dich beruflich weiterentwickeln willst, kannst Du Deinen ganz eigenen Stil für Dein personal branding nutzen.

Du kannst damit den ersten Eindruck, den andere von Dir haben etwas bewusster steuern. Du kannst Dich aus der grauen Masse abheben. Du kannst Deine Werte und Deine Ziele ausdrücken. Du kannst Dich kreativ austoben.

 

Überleg einfach mal, was Du gerne mit Deinem Stil und Deinem Aussehen sagen möchtest. Wie würdest Du gerne wirken? 

 

Denk Dir ein paar Begriffe aus, die Du gerne mit Deinem Style verkörpern würdest und suche dann in Deinem Kleiderschrank die entsprechenden Klamotten raus. Probier mal aus, welche Outfits sich kreieren lassen, die Deine Geschichte, Deine Botschaft rüberbringen. 

 

Persönlicher Stil, Dein Erscheinungsbild und Deine Kleidung sind eine großartige Möglichkeit, Dein Profil zu schärfen und Dich sichtbarer zu machen.

Trau Dich!

 

Falls Du jetzt Lust bekommen hast, Deine Kleidung für eine positivere Außenwirkung und Kommunikation zu nutzen, aber noch ein bisschen Unterstützung beim entwickeln Deines Stils brauchst, dann kannst Du mich natürlich auch gerne anschreiben.

 

Ich wünsche Dir ganz viel Spaß auf der Reise zu Deinem Stil!

Teile diesen Beitrag

Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on pinterest
Share on print
Share on email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: